Letzte Aktualisierung: 5.9.2019

Pokalviertelfinale in Mainz (26.2.2013)

Nachdem alles Bier, Hüpfer und Schnitzel eingeladen war, fuhren wir, zusammen mit den Weingärtner Füchsen, mit zwei Bussen Richtung Mainz.
Ich hatte eine CD von meinen Kindern dabei mit Songs von Mickey Krause, ich dachte ehrlich gesagt nicht, dass die so ankommt. Der ganze Bus hat bei " drei Chinesen mit dem Kontrabass" und "Lauda to si" lauthals mitgesungen. War eine geile Stimmung an Bord.
"Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin" und "Über Mainz fahren wir nach Berlin" brüllte es durch den Bus. Gott sei Dank konnten wir vom anderen Bus in den Pausen immer Bier und Hüpfer "nachladen"...
Kurz nach 17 Uhr sind wir dann vor dem Stadion angekommen. Leider hatten wir noch einige Karten zu verkaufen, so dass Andi, Ulle und ich erst kurz vor halb 7 im Stadion waren, voller Vorfreude vielleicht das Halbfinale zu erreichen....
Dann kam die 2. und die 4. Minute - 2:0 für Mainz, das war's dann wohl.
Da ich nicht mehr wirklich an ein Weiterkommen geglaubt hatte, blieb auch mal Zeit sich mit dem Nebenmann aus Kanada oder den Jungs unter mir aus Barcelona zu unterhalten. Naja, hat sich wohl schon rumgesprochen, dass Freiburg guten Fußball spielt.
Als aber dann kurz vor Schluss Santini eingewechselt wurde, hatte ich die Hoffnung ganz aufgegeben.
Doch ich hatte meine Meinung Ratz fatz geändert, als jener Santini den Anschlusstreffer erzielte, und als er den Elfer noch rausholte, hatte sich diese Einwechslung gelohnt...
Ich persönlich konnte mir den Strafstoß nicht anschauen, meine Nerven machten das nicht mehr mit. Und dann...2:2...wie geil ist das denn...!
Verlängerung, mit einem Mann mehr...gibt's ja gar nicht..., im Gästeblock war die Hölle los.
Nach dem 3:2 für Freiburg drohte er auseinander zu brechen.
Schlusspfiff-Party-Haaaaammmmmeeeer-Halbfinale....
Danke Sportclub für dieses einmalige Erlebnis....